Trustpilot

Newsflash…

04.12.2022

Nichts ist so beständig, wie der Wandel.

So auch bei uns, und auch im Straßenverkehr. Aber eines nach dem Anderen. Wer auf der Stelle tritt, kommt nicht vorwärts. Darum bieten wir ab 2023 das FES (Fahreignungsseminar) zum Punkteabbau an. Fehlt nur noch LKW, und dazu kann ich sagen, wir sind da ganz nah dran. Gaaanz nah. Zusätzlich gibts ab 2023 zwei weitere Motorrad Fahrlehrer, frisch vom Kurs. Wir sind Motorrad Spezialisiert und das leben wir so richtig aus. Ab 2023 wird die Motorrad Abteilung ausgebaut und wir bieten in jedem Motorrad Unterricht, einen speziellen Zweirad Erste Hilfe Kurs an. Zusätzlich werden wir eine „kleine Zusammenkunft“ der Familie gründen. Mein Bruder Stephan Schubert in Tutzing und unsere Fahrschule werden die Zusammenarbeit sehr verstärken. Somit werden wir ab 2023 dann 8 Fahrlehrer, 11 Autos, 8 Motorräder und eine MENGE Spaß anbieten können. Wenn das mit dem LKW klappt, wird noch ein Filiale mit weiteren zwei Fahrlehrern dazu kommen. Aber das nur am Rande.

Noch eine Kleinigkeit zum Simulator. ALLE unsere Schüler sind ausnahmslos, oft auch nach vorherigen Bedenken, absolut begeistert. Nein, man lernt NICHT perfekt fahren mit dem Simulator. Nein, er hat keine „haptischen“ Rückmeldungen, außer dem Vibrieren des Motors. Was man aber lernt, sind Vorfahrtregeln, Bewegungsabläufe, Blicktechnik. ALLE Fahrschüler steigen danach sehr entspannt in das Auto, stellen sich alles ein und können ohne Probleme nach einer kurzen Einweisung losfahren. Sie fahren IN DER ERSTEN STUNDE nach ein paar Übungen direkt in den Verkehr und das ist kein Problem. Das liegt zu einem großen Teil daran, dass bei jeder Simulator Stunde IMMER ein Fahrlehrer dabei ist. Keine Bürokraft, keine angelernte Putzhilfe, kein „alleine Rumpfuschen“, nein, es ist ein FAHRLEHRER dabei. Soviel dazu.

Für euch und den Straßenverkehr, seit 1971

Viele Grüße

Thomas Schubert